ENTSTEHUNG DER ARBEITERBEWEGUNG - VON DEN NAPOLEONISCHEN BEFREIUNGSKRIEGEN ZUR INDUSTRIELLEN REVOLUTION, KAMPF UM VERBESSERUNG DER LEBENSVERHÄLTNISSE, ERSTE ORGANISATIONSFORMEN UND STAATLICHER WIDERSTAND

In diesem Seminar wollen wir uns intensiv mit der Geschichte der Arbeiterbewegung auseinandersetzen: Von den Zünften zur industriellen Revolution, den sich entwickelnden Arbeitsbeziehungen und ihre Auswirkungen auf die Lebensbedingungen der Menschen im 19. Jahrhundert.

Ein historischer Rückblick auf gewonnene und verlorene Kämpfe, auf Versagen und Gelingen, vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zum 1. Weltkrieg.

Am Ende des Seminars stellen wir uns den Fragen, was wir für unsere Arbeit aus der Geschichte lernen können.

Die unten genannte Geschäftsstelle bzw. Bildungsregion der IG Metall übernimmt für ihre Mitglieder im Rahmen ihres Budgets die Kosten für das Seminar. Das Seminar ist für jedermann zugänglich. Nicht-Mitglieder tragen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie die anteiligen Seminarkosten und ihre Reisekosten selbst.

Achtung: Da die Referent*innen sich in "ihrer" Region und in "ihren" Betrieben am besten auskennen, empfehlen wir, ein Seminar der eigenen Region auszusuchen.

Seminarnummer
K1-220173-070
Termin
14.11.2022 bis 18.11.2022
Seminarort
Eitorf-Alzenbach - Hotel Schützenhof
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
siehe oben
Zielgruppen
Vertrauensleute/Interessierte AN
Freistellungen
AWbG (Bildungsurlaub)
Bildungsregion
Gummersbach
Remscheid-Solingen
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Martin Becker
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: