WIE KOMMEN TARIFVERTRÄGE ZUSTANDE, UND WAS PASSIERT BEI TARIFVERHANDLUNGEN? -

Am Beispiel des TVöD

Das Bundesarbeitsgericht hat bestätigt, dass Tarifverhandlungen ohne das Recht zum Streik „kollektives Betteln“ wären (BAG vom 12.09.1984). Abgeleitet wird das Recht zum Streik aus Artikel 9 Abs. 3 des Grundgesetzes, Koalitionsfreiheit. Rechtlich zulässig ist grundsätzlich nur der von der Gewerkschaft getragene Streik zur Durchsetzung von Regelungen über Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen. Vor diesem Hintergrund erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über die historischen und aktuellen Entwicklungen des Tarifrechts und die Teilnehmenden lernen die Voraussetzungen und Regeln einer angemessenen Tarifauseinandersetzung kennen. Außerdem erwerben sie einen Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen fair geführter Verhandlungen.

Themen

  • Entstehung von Tarifverträgen
  • Rolle der Gewerkschaft als Tarifvertragspartei
  • Inhalte und Funktion der Tarifverträge
  • Tarifvertragsgesetz
  • Arten und Funktion des Arbeitskampfs
  • Rechtliche Voraussetzungen: Von der Friedenspflicht zur Urabstimmung
  • Gewerkschaftliche Betätigung im Betrieb – Möglichkeiten und Grenzen
  • Rolle und Rechte der betrieblichen Interessenvertretungen
  • Leistungen der Gewerkschaft im Arbeitskampf


Zielgruppe:
Interessierte Arbeitnehmer*innen und Beamt*innen des ver.di FB
Gemeinden

Kosten:
Für ver.di-Mitglieder, die nach dem AWbG teilnehmen, übernimmt
ver.di NRW, FB Gemeinden, die Kosten für das Seminar sowie die
Reisekosten gemäß der ver.di-Reisekostenregelung (pauschal 0,20
€ / km der einfachen Wegstrecke, aber höchstens 125 €). Dies gilt
auch für Teilnehmer*innen, die auf dem Seminar Mitglied werden.
Nicht-Mitglieder sind willkommen, tragen jedoch die anteiligen
Seminarkosten, die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie ihre
Reisekosten selbst. Die Rechnungsstellung erfolgt nach dem
Seminar.

Seminarnummer
K5-215480-097
Termin
24.11.2021 bis 26.11.2021
Seminarort
Köln - Bürgerzentrum Nippes
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
siehe Ausschreibung
Freistellungen
AWbG (Bildungsurlaub)
§ 26 (1) FrUrlV NRW
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Ulrike Witzke
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: