Statusmeldung

Dieses Seminar ist deaktiviert oder ausgebucht!

ONLINE-SEMINAR: GLEICHBERECHTIGUNG UND CHANCENGLEICHHEIT DURCH MITBESTIMMUNG STÄRKEN

Wie kann das gelingen?

Dieses Seminar thematisiert die Berücksichtigung unterschiedlicher Beschäftigtengruppen und deren Lebenssituationen. Wie können Interessensvertretungen Chancengleichheit für alle Beschäftigten im Betrieb durch (gendersensible) Mitbestimmung fördern?

Ziel

Ziel des Seminars ist es, mit den Gremien herauszuarbeiten, in welchen Bereichen der Mitbestimmung Gleichberechtigung bereits eine Rolle spielt oder spielen sollte. Sensibilisierung und Handlungsansätze werden hierbei gleichermaßen thematisiert.

Themen

  • Wo spielt Gleichberechtigung eine Rolle?
  • Praxisbeispiele für erfolgreiche, gendersensible Mitbestimmung
  • Handlungsansätze
Das Seminar beginnt um 10:00 Uhr und endet um 12:00 Uhr.

Dieses Seminar führen wir im Rahmen unseres Angebots "von profis für profis" in Kooperation mit der TBS NRW durch.

 

Seminarnummer
D11-219524-133
Termin
22.06.2021
Seminarort
online - Das Seminar findet online statt
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
156 € USt-frei
Referent*in
Kathrin Drews, Racel Bosbach
Zielgruppen
Betriebsräte
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Wirtschaftsausschuss-Mitglieder
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 54 (1) BPersVG
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 10 (5) BGleiG
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Czogalla
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: