Statusmeldung

Dieses Seminar ist deaktiviert oder ausgebucht!

FEUERWEHREN IM 21. JAHRHUNDERT

Feuerwehrmänner und -frauen genießen unter den Berufen das höchste Ansehen bei der Bevölkerung. 24 Stunden, 7 Tagen im Dienst, zu allen Tages- und Nachtzeiten, 365 Tage im Jahr im Einsatz um Leben zu retten und Güter zu schützen. Diese Leistungen verdienen wertschätzende Arbeitsbedingungen und adäquate Vergütung.
Unterstützung und Fürsprache bieten Gewerkschaften. Sie verfügen über die Möglichkeit, die Mitgliederinteressen in Betrieben und in Dienststellen frei wahrzunehmen und entsprechend zu handeln. Als Tarifpartner gestalten sie die Arbeitsbedingungen der Tarifbeschäftigten. Sie setzen sich dafür ein, dass Tarifergebnisse auch für die Beamt*innen umgesetzt werden und unterbreiten Politik und Landesregierung Vorschläge, um die Gestaltung der Dienstverhältnisse der kommunalen Feuerwehrbeamten zu verbessern.
Das Seminar vermittelt das notwendige Handwerkszeug.

Themen

  • Aufgaben, Aufbau, Funktion, Leistungen von Gewerkschaften am Beispiel ver.di
  • Arbeits(-Zeit) bedingungen: Einhaltung von Ruhezeit in Bereitschaft, Schichten- und Urlaubsberechnung
  • Herausforderungen der Stellenbewertung und Eingruppierung bei Beamt*innen und Tarifbeschäftigten
  • Attraktivität der Arbeitsplätze bei der Feuerwehr langfristig sichern, Herausforderungen der Nachwuchsgewinnung
  • Gewerkschaftliche und betriebliche Handlungsmöglichkeiten zur Gestaltung der Arbeitsbedingungen

Das Seminar beginnt um 10.00 Uhr und endet am letzten Tag um 16.00 Uhr. Die Übernachtung findet in einem Einzelzimmer statt.

Kosten:
Für ver.di-Mitglieder, die nach dem AWbG teilnehmen, übernimmt ver.di NRW, Landesfachbereich Gemeinden, die Kosten für das Seminar sowie die Reisekosten gemäß der ver.di-Reisekostenregelung (pauschal 0,20 € / km der einfachen Wegstrecke, aber höchstens 125 €). Dies gilt auch für Teilnehmer*innen, die auf dem Seminar Mitglied werden. Nicht-Mitglieder sind willkommen, tragen jedoch die anteiligen Seminarkosten, die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie ihre Reisekosten selbst. Die Rechnungsstellung erfolgt nach dem Seminar.

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit ver.di durch.

 

Seminarnummer
K5-215914-097
Termin
11.10.2021 bis 13.10.2021
Seminarort
Ascheberg - Hotel Restaurant Clemens-August
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
0,00 ,- € Seminarkostenpauschale (inkl. Unterkunft/Verpflegung und USt)
Zielgruppen
Vertrauensleute/Interessierte AN
Freistellungen
AWbG (Bildungsurlaub)
§ 26 (1) FrUrlV NRW
Fachbereich
FB 07 Gemeinden
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Ulrike Witzke
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: