SBV-„FRESH-UP“: WISSEN AUFFRISCHEN UND GEZIELT AUSBAUEN

Die neuen Regelungen des Bundesteilhabegesetzes haben grundsätzliche Auswirkungen auf die Arbeit der Vertrauensperson und der SBV-Stellvertreter und deren praktische Arbeit.
Dieses Seminar ist für alle, die ihr Grundlagenwissen auffrischen wollen und sich mit den Änderungen des Bundesteilhabegesetzes vertraut machen wollen.

Themen

  • Fresh-Up der SBV-Aufgaben
  • Persönliche Rechte der SBV
  • Besonderer Kündigungs- und Versetzungsschutz der SBV
  • Schulungsanspruch für die Vertrauensperson und die SBV-Stellvertreter wirksam durchsetzen
  • Kosten und Sachaufwand der Schwerbehindertenvertretung
  • Erschwerte Kündigung von (schwer-)behinderten Arbeitnehmern
  • Arbeitsbefreiung und Freistellung für die Wahrnehmung der Amtsaufgaben der Schwerbehindertenvertretung
  • Vertretung und Einbindung der SBV-Stellvertreter in die SBV-Arbeit
  • Beteiligungsrechte der SBV bei Einstellungen und Kündigung
Es stehen barrierefreie Zimmer zur Verfügung. Bitte gebt dies bei Bedarf im Rahmen eurer Anmeldung an.
Seminarnummer
D2-205017-031
Termin
17.08.2020 bis 21.08.2020
Seminarort
Much - Hotel FIT (Freizeit-Integration-Tagung)
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale 960,- Euro (USt. frei) zzgl. Unterkunft/Verpflegung ca. 605,- Euro (zzgl. USt.)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX
Bildungsregion
Witten/Wuppertal
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Martina Lüder
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: