Statusmeldung

Dieses Seminar findet nicht mehr statt, hier können Sie sich zu diesem Thema auf eine Warteliste setzen lassen!

MOBIL ARBEITEN, HOME OFFICE UND CO.

Risiken minimieren und Chancen nutzen

Ständige Erreichbarkeit und die Möglichkeit, mit Smartphone, Tablet und Notebook jederzeit und überall zu arbeiten, sind für viele Beschäftigte bereits Alltag. Mit dem kurzen abendlichen Blick auf E-Mails oder ein aktuelles Dashboard, wird die Arbeit zuhause und in der Freizeit zu einem ständigen Begleiter. Gleichzeitig haben sich Erwartungen und Wünsche durch die Homeofficepflicht in der Coronazeit verändert. Aus kurzfristigen Angeboten sollen nun langfristige Regelungen werden. Für Interessenvertretungen ist es gar nicht so einfach, die verschiedenen Formen von mobiler Arbeit, Home Office und Modellen dazwischen sinnvollabzugrenzen und gute Regelungen zu finden, um Chancen und Risiken angemessen zu begegnen. Vor allem der Arbeits- und Gesundheitsschutz kommt häufig zu kurz.

Themen

  • Mobile Arbeitsformen gestern, heute und morgen
  • Chancen und Risiken der Arbeit an anderen Orten als der Betriebsstätte
  • Übersicht Handlungsfelder und Mitbestimmungsrechte für die Gestaltung mobiler Arbeit
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz bei mobiler Arbeit, Home Office und Co.

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der IG Metall durch.

 

Seminarnummer
D8-226434-044
Termin
20.01.2022
Seminarort
Rheda-Wiedenbrück - Hotel Restaurant Reuter
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 260,- Euro (USt.-frei) zzgl. Verpflegung: ca. 55,- Euro (zzgl. USt.)
Zielgruppen
Betriebsräte
Jugend- und Auszubildendenvertretungen
Schwerbehindertenvertretungen
Bildungsregion
Gütersloh-Oelde
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Petra Patten
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: