PERSONAL 4.0 MIT SAP SUCCESSFACTORS ODER WORKDAY HCM

Risiken und Nebenwirkungen bei der Digitalisierung von HR-Abteilungen
Body

Die Landschaft der Personalinformationssysteme verändert sich massiv. Bisher hat der Personalbereich EDV-Systeme mit den Schwerpunkten Personaladministration, Gehaltsabrechnung und Zeitwirtschaft genutzt. Neuere Softwarelösungen bilden nun auch verstärkt die für die Beschäftigten wichtigen Personalprozesse rund um Zielvereinbarung und Leistungsbewertung, Entlohnungsplanung, Recruiting, Talent Review, Entwicklungs- und Nachfolgeplanung ab. Zwei der am weitesten verbreiteten Systeme sind die Personal- und Talentmanagement-Systeme SAP SuccessFactors und Workday HCM. Was zunächst nur aussieht wie die Einführung einer weiteren Software, entpuppt sich in den Betrieben und Dienststellen als Einstieg in eine ganz neue Personalplanungs- und -steuerungsphilosophie.

Ziel

Das Seminar gibt einen kompakten Überblick über die beiden Systeme. Aufgezeigt werden der Funktionsumfang, die Nutzungsmöglichkeiten von Seiten des Managements sowie die Auswirkungen auf die Beschäftigten und die betriebliche Personalsteuerung insgesamt. Ein besonderer Fokus liegt auf den Einflussmöglichkeiten der Interessenvertretung und auf dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Themen

  • SAP SuccessFactors und Workday HCM – Wie sehen die Systeme aus? Was können sie?
  • Wie arbeitet das Management mit den Systemen? Ein Blick „hinter die Kulissen“
  • Welche Auswirkungen, welche Chancen und Risiken haben die Systeme für die Beschäftigten?
  • Rechtlicher Rahmen – Welche Mitbestimmungsrechte hat die Interessenvertretung? Was ist unbedingt zu beachten?
  • Welche Anforderungen zum Datenschutz bestehen bei diesen Cloudlösungen?
Seminarnummer
D11-209501-133
Termin
17.09.2020
Seminarort
Düsseldorf - DGB-Haus Düsseldorf
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
285 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 45 ,- € für Verpflegung (zzgl. USt)
Referent*in
Max Thomsen
Zielgruppen
Betriebsräte
Datenschutzbeauftragte
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 179 (4) SGB IX
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Czogalla
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: