Statusmeldung

Dieses Seminar findet nicht mehr statt, hier können Sie sich zu diesem Thema auf eine Warteliste setzen lassen!

Insolvenzsymbolbild

AGIEREN IN KRISENZEITEN

Die Insolvenz des Unternehmens - eine Herausforderung für die Interessenvertretung

Das frühzeitige Erkennen von Anzeichen, die auf eine wirtschaftliche Schieflage des Unternehmens hindeuten, ist in diesem Zusammenhang das zentrale Betrachtungsmerkmal für die betriebliche Interessenvertretung. Eine drohende Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens hat schließlich erhebliche Auswirkungen auf die Belegschaft. Die Spannbreite geht dabei von Entgelteinbußen bis zum Verlust des Arbeitsplatzes. Dies möglichst zu vermeiden ist der Handlungsauftrag an die betriebliche Interessenvertretung. Dazu ist der geschickte Einsatz der Beteiligungsrechte unabdingbar.

Ziel

Das Seminar bringt die Teilnehmenden auf den aktuellen Stand zum Thema und vermittelt die nötigen Kenntnisse und Handlungsmöglichkeiten, um als betriebliche Interessenvertretung aktiv und konsequent argumentieren zu können. Anhand praxisorientierter Übungen werden Strategien entwickelt und für die betriebliche Anwendung erprobt

Themen

  • Frühzeitiges Erkennen von wirtschaftlichen Schwierigkeiten – die Portfolioanalyse als methodisches Instrument
  • Rechtliche Rahmenbedingungen im Überblick:
    • Die Systematik des Insolvenzverfahrens
    • Mögliche Folgen für die Beschäftigten
    • Störfälle in der Altersteilzeit
  • Betriebliche Gestaltungs- und Handlungsspielräume anhand gegebener Beteiligungsrechte
  • Übungen zur Strategieentwicklung und Umsetzungspraxis im betrieblichen Kontext
  • Empfehlungen zur Organisation externer Unterstützung
Seminarnummer
D18-208159-196
Termin
23.11.2020 bis 24.11.2020
Seminarort
Dortmund - Hotel Esplanade
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
630,- EUR Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 275,- EUR für Unterkunft und Verpflegung (zzgl. USt.)
Zielgruppen
Betriebsräte
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Wirtschaftsausschuss-Mitglieder
Vorsitzende/Stellv./Freigestellte
Freistellungen
§ 179 (4) SGB IX
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Tina Walner
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: