Statusmeldung

Dieses Seminar fand bereits am 2021-04-14 statt, Sie können aber unten Ihr Interesse an einem möglichen neuen Termin bekunden!

ONLINE-VERANSTALTUNG: VEREINBARKEIT VON FAMILIE UND BERUF GESTALTEN

Wie familienfreundliche Maßnahmen Unternehmen und Beschäftigte weiterbringen

Familienfreundlichkeit ist schon lange keine erfreuliche Zusatzleistung von Arbeitgebern mehr, sondern ein klarer Wettbewerbsvorteil. Es herrscht Fachkräftemangel und wer qualifizierte Fachkräfte gewinnen und binden will, tut gut daran, im Unternehmen und Verwaltungen Hindernisse abzubauen, die viele (potenzielle) Beschäftigte ausschließen.
Spätestens seit der Corona-Pandemie und den erschwerten Bedingungen für Beschäftigte mit Kindern oder zu pflegenden Angehörigen, Familie und Berufstätigkeit zu vereinbaren, haben viele Arbeitgeber diese Notwendigkeit erkannt. Doch gerade kleine und mittlere Unternehmen haben oft kaum die Ressourcen, solche Projekte umzusetzen.
Dabei muss es nicht unbedingt der Betriebskindergarten sein. Es hilft bereits, ein offenes Klima und klare Regelungen für Mobiles Arbeiten und Homeoffice zu schaffen, um den Beschäftigten mehr Sicherheit bei der Planung ihres Alltags zu geben. In Betrieben mit Schichtarbeit lassen sich Schichtpläne familienfreundlich gestalten und flexible Arbeitszeitmodelle unterstützen generell die Vereinbarkeit von Familie und Beruf – in der Privatwirtschaft wie im öffentlichen Dienst.
Brigitte Dinkelaker vom Deutschen Gewerkschaftsbund gibt einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Unternehmen und Dienststellen voranzubringen. Es wird gezeigt, wie Betriebs- und Personalräte besonders unter den Bedingungen der Corona-Pandemie unterstützen, bei welchen Themen sie mitbestimmen können und welche Faktoren bei der erfolgreichen Umsetzung familienfreundlicher Projekte besonders wichtig sind.

Themen

  • Begrüßung und Einführung durch das DGB-Bildungswerk NRW e.V.
  • Familienorientierung als Bindungsfaktor für Beschäftigte und Steigerung der Unternehmensattraktivität – Vereinbarkeit und Wettbewerbsvorteile
  • Familienfreundlichkeit in Betrieben und Verwaltungen: Von Mobiler Arbeit über flexible Arbeitszeitmodelle bis zu einem familienfreundlichen Klima. Wie Betriebs- und Personalräte erfolgreich an familienfreundlichen Maßnahmen mitwirken können.
  • Diskussion und Abschluss

Die Veranstaltung beginnt um 14:00 Uhr und endet gegen 16:00 Uhr.

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der IG Metall durch.

 

Seminarnummer
P01-217604-951
Termin
14.04.2021
Seminarort
online - Das Seminar findet online statt
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Es wird kein Teilnahmebeitrag erhoben
Freistellungen
§ 37 (7) BetrVG
§ 54 (2) BPersVG
§ 9 (2) SUrlV
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Timo Tenhündfeld
Sachbearbeitung / Projektassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: