ONLINE-SEMINAR: VIRTUELLE INTERESSENVERTRETUNG

In der Corona-Krise stellen sich für Interessenvertretungen viele Fragen zur Organisation der eigenen Arbeit. Wir geben einen Überblick darüber, was jetzt unbedingt beachtet werden sollte und welche Rolle IT-Unterstützung dabei spielt. Dazu werden die wichtigsten Fragen für Interessenvertretungen rund um das Thema Telefon- und Videokonferenzen erörtert und weitere Unterstützungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Themen

  • Sitzung per Telefon- oder Videokonferenz, Umlaufverfahren und hygienekonforme Präsenzsitzungen
  • Wirksamkeit von Beschlüssen der Interessenvertretung („Virtuelle Beschlussfähigkeit“)
  • Beispiele für den Einsatz von Videokonferenzsystemen (Sitzungen, Betriebsversammlungen, Kontakt zur Belegschaft)
  • Mitbestimmungsrechte und -möglichkeiten

Das Seminar beginnt um 10:00 Uhr und endet gegen 12:00 Uhr.

Seminarnummer
D11-219544-133
Termin
13.01.2021
Seminarort
online - Das Seminar findet online statt
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
156 €
Referent*in
Jens Göcking, Johanna Renker
Zielgruppen
Betriebsräte
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 179 (4) SGB IX
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Czogalla
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: