DAS PERSONALRATSBÜRO – KONFLIKTMANAGEMENT FÜR ASSISTENZKRÄFTE, TEIL 2

Konflikte machen auch vor der Tür des Personalratsbüros nicht halt. Assistenzkräfte sind – häufig ungewollt – direkt oder indirekt Teil davon.
Der Umgang mit Konflikten im PR-Büro erfordert persönliche Belastbarkeit, Fachwissen zur Konfliktbearbeitung und eine permanente Auseinandersetzungmit dem eigenen Konflikthandeln. Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, die Umsetzung von bereits Gelerntem mit Berufskolleg*innen zu reflektieren, an konkreten Konfliktsituationen zu arbeiten und das bisherige Können zu erweitern

Themen

  • Aktuelle Konflikte im PR- Büro-Alltag vor dem Hintergrund von Konflikttheorien reflektieren – konstruktive Lösungsmöglichkeiten entwickeln
  • Möglichkeiten und Grenzen von Deeskalation kennenlernen, erproben, trainieren
  • Angemessener Umgang mit verschiedenen Persönlichkeitstypen
  • Abgrenzung von Konfliktprozessen und Mobbing und angemessene Reaktion
  • Konfliktgespräche deeskalierend führen oder weiterleiten
  • Übungen zur kollegialen Fallberatung anhand der Erfahrungen der Teilnehmenden

Zielgruppen:
Sekretariats-/Assistenzkräfte des Personalrats sowie Mitglieder des Personalrats mit Entsendebeschluss

Freistellungen
Für Sekretariats-/Assistenzkräfte Freistellung und Kostenübernahme durch den Arbeitgeber sowie Mitglieder des Personalrats mit Entsendebeschluss nach § 42 (5) LPVG NRW bzw. § 46 (6) BPersVG

Seminarnummer
D3-195553-743
Termin
25.09.2019 bis 27.09.2019
Seminarort
Bad Honnef - Seminaris Hotel
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
610 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 354 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Personalräte (LPVG)
Personalräte (BPersVG)
Assistent*in des PR/BR/MAV
Freistellungen
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
Status
Noch wenig Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Ulrike Witzke
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: