AKTUELLE ENTWICKLUNGEN BEIM BAU- UND LIEGENSCHAFTSBETRIEB NRW -

Beteiligungsorientierte Interessenvertretung

Dieses Seminar befasst sich mit den bisherigen Veränderungen in und um den BLB und deren Auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten. Zudem setzt sich das Seminar mit den möglichen Umstrukturierungsperspektiven des BLB NRW auseinander und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Beschäftigten. Besondere Berücksichtigung findet hier die in der Pandemie gemachten Erfahrungen von Kommunikations- und Bearbeitungsprozessen.
Vor diesem Hintergrund werden die sich daraus ergebenen Handlungsanforderungen der Personalvertretungen beleuchtet. Weiter werden im Seminar Handlungsoptionen aufgezeigt und gemeinsam entwickelt, wie Personalräte sich im Rahmen des LPVG NRW aktiv an den Veränderungsprozessen beteiligen können.

Themen

  • Stand der Entwicklung des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW intern und im politischen Umfeld
  • Mitbestimmung bei Digitalisierung von Kommunikations- und Bearbeitungsprozessen
  • Überarbeitung von verschiedenen Dienstvereinbarungen im BLB
  • Fachkräftemangel und Stellenproblematik
  • Ergebnisse und Auswirkungen der Tarifverhandlungen
    • Fehlendes Personal im LBV und die damit Nichteinführung des Jobrades
    • Auswirkung auf die betriebliche Altersversorgung
    • Ausnahmen von Sonderzahlungen
  • Nachlese der GPR- und öPR-Wahlen 2024

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit ver.di durch.

Seminarnummer
D3-245350-180
Termin
25.09.2024 bis 27.09.2024
Seminarort
Dortmund - Leonardo Hotel Dortmund
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
820 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 561 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Fachbereich
FB 06 Bund und Länder
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seiten unter dem Menüpunkt "Service » Merkzettel".

ANSPRECHPARTNER*IN
Ellen Waßer
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
drucken:  
merken: