EuGH - NEUE ENTWICKLUNGEN BEI MEHRARBEIT, URLAUB UND ARBEITSZEIT

Aktuelle Rechtsprechung

In der sich stetig fortentwickelnden und schnelllebigen Rechtsprechung des europäischen Gerichtshofs gibt es immer wieder neue grundlegende Entscheidungen, jetzt aktuell auch zu dem Thema Mehrarbeit, Urlaub und Vergütung.
Wir möchten in dem Seminar beleuchten, wie sich die Entscheidungen auf die Gestaltung von Urlaubs- und Mehrarbeitsregelungen in den Betrieben auswirkt und was die Interessenvertretungen bei der Umsetzung ihrer Mitbestimmungsrechte zu beachten haben. Ziel ist es auch, den Beschäftigten sichere Anwendungsmöglichkeiten zur Durchsetzung ihrer Rechte und Ansprüche an die Hand geben zu könne

Themen

  • Aktuelle Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und des Bundesarbeitsgerichts zu Urlaubsfragen, Mehrarbeit, Arbeitszeit und Vergütung
  • Individualrechtliche Ansprüche von Beschäftigten
  • Auswirkung auf Mitbestimmung unter Berücksichtigung der Rechtsprechung
  • Anpassungsbedarf bei bereits geltenden Regelungen
  • Aktuelle Rechtsprechung
Seminarnummer
D3-226769-742
Termin
19.10.2022
Seminarort
Düsseldorf - DGB-Haus Düsseldorf
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
320 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 46 ,- € für Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Betriebsräte
Gleichstellungsbeauftragte/Frauen/Männer
Jugend- und Auszubildendenvertretungen
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Christina Passenheim
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: