ARBEITSSCHUTZ UND DATENSCHUTZ IN DER COVID-19-PANDEMIE DURCHSETZEN

für Personalräte der Jobcenter, Arbeitsagentur und anderer Sozialversicherungsträger

Die COVID-19-Pandemie hat zu völlig neuen Herausforderungen in der Gestaltung der Arbeitswelt geführt. Nachdem der Publikumsverkehr in vielen Behörden der Sozialverwaltung wieder reaktiviert wird, stellen sich diese Fragen angesichts der fortbestehenden Pandemie mit großer Dringlichkeit.
In diesem Seminar werden die rechtlichen Grundlagen zur pandemieangemessenen Gestaltung der Arbeitsumgebung aus der Perspektive des Arbeits- und Datenschutzes beleuchtet sowie die Handlungsoptionen der Personalräte erörtert. Dabei werden die aufgrund der Pandemie neu erlassenen Gesetze, Verordnungen und Regeln aufgezeigt. Das Seminar orientiert sich an der besonderen Situation der Jobcenter, Arbeitsagentur und sonstigen Sozialversicherungsträger.

Themen

  • Überblick über die neuen im Rahmen der Pandemie erlassenen Gesetze, Verordnungen und Regelungen
  • Arbeitsschutzrechtliche Gestaltungsverpflichtung des Arbeitgebers im Rahmen der Pandemie
  • Sicherstellung des Arbeitnehmerdatenschutzes im Rahmen der Pandemie
Seminarnummer
D3-201942-086
Termin
26.10.2020 bis 30.10.2020
Seminarort
Willingen - Best Western Plus Hotel Willingen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
890 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 490 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Personalräte (BPersVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 179 (4) SGB IX
§ 46 (6) BPersVG
Fachbereich
FB 04 Sozialversicherung
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Sabine Schlüß
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: