AUSBILDUNGSQUALITÄT SICHERN UND VERBESSERN (JAV 2)

Die JAV kann durch die Wahrnehmung ihrer Beteiligungsrechte gegenüber PR/BR einen großen Beitrag zur Verbesserung und Wahrung der Ausbildungsqualität leisten. Hierzu ist es nötig, entsprechende Beteiligungsverfahren nach dem BetrVG/LPVG NRW/BPersVG zu kennen. Anhand von praktischen Beispielen werden wir die Beteiligungsverfahren und ihre Durchsetzbarkeit vermitteln und gemeinsam Handlungsstrategien zur Ausbildungsqualitätssicherung entwickeln.

Themen

  • Organe des BetrVG/LPVG NRW/BPersVG
  • Beteiligungsarten: Anhörung, Mitwirkung, Mitbestimmung
  • Initiativrechte der JAV und des BR/PR
  • Beteiligungsverfahren, Formen und Fristen
  • Qualitätsmerkmale der Ausbildung
  • Ausbilder*inneneignungsverordnung
  • Ausbildungsplatzbegehungen
  • Arbeitsschutz für Azubis
  • Praktische Umsetzungsmöglichkeiten
Seminarnummer
D3-205359-142
Termin
16.11.2020 bis 20.11.2020
Seminarort
Willingen - Best Western Plus Hotel Willingen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
890 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 490 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Jugend- und Auszubildendenvertretungen
Freistellungen
§ 58 LPVG
§ 62 BPersVG
§ 65 BetrVG
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Ellen Waßer
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: