DIENSTPLÄNE UND ARBEITSZEIT IM GESUNDHEITS-, SOZIAL- UND PFLEGEBEREICH -

Basiswissen für betriebliche Interessenvertretungen

Beschäftigte im Gesundheits-, Sozial- und Pflegebereich arbeiten oftmals rund um die Uhr und übernehmen dabei eine hohe Verantwortung. Nicht besetzte Stellen, eine hohe Belastung und die damit oft verbundenen Krankheitsausfälle erschweren häufig eine funktionierende Dienstplangestaltung. Welche gesetzlichen und tariflichen Vorgaben müssen beachtet werden? Welche medizinischen Erkenntnisse sollen in die Planung einfließen? In diesem Seminar wird ein Grundlagenwissen zur Dienstplangestaltung vermittelt, damit die Interessenvertretungen im Sinne der Kolleg*innen bei den Dienstplänen mitbestimmen können.

Themen

  • Gesetzliche und tarifliche Vorgaben und Regelungen
  • Gültigkeit des Dienstplans
  • Ankündigungsfristen
  • Ausgleichszeiträume
  • Wunschdienstpläne
  • Bereitschaftsdienste
  • Arbeit auf Abruf
  • Teilzeitarbeit
  • Mitbestimmungsrechte und Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretungen
  • Aktuelle Rechtsprechung
Hier finden Sie alle Termine zu diesem Seminarthema

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit ver.di durch.

Seminarnummer
D3-246809-085
Termin
29.07.2024 bis 31.07.2024
Seminarort
Ascheberg - Hotel Restaurant Clemens-August
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
820 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 361 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Betriebsräte
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Status
Noch wenige Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seiten unter dem Menüpunkt "Service » Merkzettel".

ANSPRECHPARTNER*IN
Michaela Marschall
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
drucken:  
merken: