Statusmeldung

Dieses Seminar fand bereits am 2017-11-20 statt, Sie können aber unten Ihr Interesse an einem möglichen neuen Termin bekunden!

GRUNDLAGEN FÜR GLEICHSTELLUNGSBEAUFTRAGTE II

Förderpläne und Öffentlichkeitsarbeit

Ergänzend zum Seminar „Grundlagen für Gleichstellungsbeauftragte I“ vermittelt dieses Seminar rechtliche und praxisorientierte Kenntnisse im Kontext der Gleichstellungsarbeit. Neben dem Know-how für eine gelingende Öffentlichkeitsarbeit legt das Seminar einen Schwerpunkt auf den Frauenförder- bzw. Gleichstellungsplan als wesentliches Instrument einer erfolgreichen Personalentwicklung und zeigt Handlungsoptionen für seine Entwicklung und Umsetzung auf. Erworbene Kenntnisse aus dem Seminar werden in aktuelle frauen- und gesellschaftspolitische Themen eingebettet.

Themen

  • Ergänzung ausgewählter angrenzender Gesetze (Auswahl)
  • Frauenförder-/Gleichstellungsplan als Personalentwicklungsinstrument:
  • Erstellung, Umsetzung und Fortschreibung
  • Zusammenarbeit mit internen/externen AkteurInnen
  • Positionierung und Kompetenzen: Die neue Rolle der Gleichstellungsbeauftragten
  • Vertiefung interne bzw. externe Öffentlichkeitsarbeit
  • Aufbereitung aktueller Themen für die berufliche Interessenvertretung
Seminarnummer
D3-176749-091
Termin
20.11.2017 bis 22.11.2017
Seminarort
Essen - InterCityHotel Essen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
519 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 309 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt.)
Zielgruppen
Betriebsräte
Gleichstellungsbeauftragte/Frauen/Männer
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 10 (5) BGleiG
§ 16 (4) LGG NRW
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Christina Passenheim
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: