SGB IX: WAHLVORSTANDSSCHULUNG FÜR DIE WAHL DER SCHWERBEHINDERTENVERTRETUNG

In der Zeit vom 1. Oktober bis 30. November 2022 finden die nächsten regelmäßigen Wahlen der Schwerbehindertenvertretungen statt. Die Schwerbehindertenvertretung hat die Pflicht, rechtzeitig vor Ablauf der Amtszeit eine Wahlversammlung der schwerbehinderten Menschen im Betrieb einzuberufen. Für die Wahlvorbereitung, -durchführung und -nachbereitung sind rechtliche Aspekte nach verschiedenen Gesetzen (SGB IX, SchwbVWO, BetrVG) zu beachten, um die Wahl Rechtskonform durchführen zu können. Im Seminar werden die gesetzlichen Grundlagen der Wahl, die verschiedenen Wahlverfahren und die einzuhaltenden Normen und Fristen dargestellt und erläutert.

Themen

  • Gesetzliche Grundlage der Wahl zur SBV
  • Bestellung eines Wahlvorstands
  • Einladung, Durchführung und Nachbereitung der Wahl
  • Aktives und passives Wahlrecht
  • Rechtsgrundlagen für die Schwerbehindertenvertretung und für die Teilnehmenden
  • Fristenwahrung und Terminplanung
  • Wahlkosten und Kostentragung
  • Wahlschutz und Kündigungsschutz
  • Besonderheiten des förmlichen und des vereinfachten Wahlverfahrens

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit ver.di durch.

 

Seminarnummer
D3-225575-141
Termin
31.08.2022
Seminarort
Düsseldorf - ver.di Landesbezirk
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
265 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 46 ,- € für Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
SBV-Wahlvorstände
Freistellungen
§ 179 (4) SGB IX
§ 177 (6) SGB IX
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Annette Gutschmidt-Böhm
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: