ISLAM UND SCHULE -

Online-Seminar

Es gibt sie – religiös begründete Konflikte im Klassenzimmer zu Geschlechterrollen, zum Nahostkonflikt oder zum Fasten im Ramadan, um nur einige zu nennen. Mit islamistischer Ideologisierung oder mit Salafismus haben sie in der Regel nichts zu tun und oft noch nicht einmal etwas mit dem „Islam“. Junge Erwachsene die „Probleme machen“, haben in der Regel Probleme.
Wie können wir vor diesem Hintergrund zwischen legitimem Protest (z.B. gegen Diskriminierung), provokativen Posen und ideologisierter Propaganda unterscheiden? Wie gehen wir um mit religiös begründeten Konflikten in der Schule? Wie können wir einem Abdriften in extreme Positionen entgegenwirken?
Nach einem Input zur Rolle von Religion in Fragen des (schulischen) Alltags und zur Attraktivität, die islamistische Ideologie auf einzelne Jugendliche ausüben kann, diskutieren wir diese Themen mit Blick auf Pädagogik, politische Bildung und universelle Prävention.

Das Seminar beginnt um 14.30 Uhr und endet um 16.00 Uhr.

In Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Remscheid.

 

 

Seminarnummer
D17-228100-195
Termin
09.02.2022
Seminarort
- Online-Seminar
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.
Referent*in
Jochen Müller
Zielgruppen
Beschäftigte außerschulischer Bildungseinrichtungen
Lehrerinnen und Lehrer
Schüler*innenvertretungen
Schulsozialarbeiter*innen
SV-Lehrerinnen und SV-Lehrer
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Tina Walner
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: