DIGITALISIERUNG IN DEN KOMMUNEN GESTALTEN

Konferenz für kommunale Personalräte im ver.di Bezirk Düssel-Rhein-Wupper

Mit der Verabschiedung des E-Government-Gesetzes ist der Weg zur Digitalisierung der behördlichen Arbeit in den Kommunen vorgegeben. Grundlegende Strukturen der Arbeitsorganisation und der Arbeitsumwelt verändern sich. Damit sind wesentliche Beteiligungsrechte der Interessenvertretung berührt. Personlräte stehen vor der Herausforderung sich aktiv und gestaltend in den Tranformationsprozess einzubinden und im Interesse der Beschäftigten zu handeln.
Auf dieser Personalrätekonferenz werden die gesetzlichen Rahmenbedingen, die ersten Erfahrungen aus den Modellkommunen und die Auswirkungen auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz erörtert. Am Nachmittag bieten wir drei Workshops an, um Handlungskonzepte zu Fragen des Arbeitnehmerdatenschutzes, der Beteiligungsmöglichkeiten sowie zur Arbeitszeit zu erarbeiten.

9:00 UhrGet together mit Frühstücksimbiss
10:00 UhrBeginn der Konferenz
Begrüßung, Einführung und Moderation Thomas Wittstock, Mitglied des GPR Stadtverwaltung Düsseldorf
Digitalisierung in Kommunen - Aktueller Stand und Ausblick Mark Gierling, Beauftragter für Informationstechnologie Gesamtpersonalrat Stadtverwaltung Düsseldorf
Modellkommunen in NRW - Erfahrungen bei der Umsetzung Martin Nees, Gewerkschaftssekretär ver.di Landesfachbereich Gemeinden
Arbeits- und Gesundheitsschutz im Zeichen der Digitalisierung Jörg Schwab, Unfallkasse NRW
Ab 13:30 UhrParallele Workshops
Workshop 1: Arbeitnehmerdatenschutz 4.0 Jens Göcking, Berater bei der Technologieberatungsstelle NRW
Workshop 2: Rolle, Aufgaben und Beteiligungsmöglichkeiten des Personalrats Detlef Viefhues, Personalrat bei der Kreisverwaltung Soest
Workshop 3: Arbeitsmodelle der Zukunft n.n., Stadtwerke Düsseldorf AG Denkfläche Coworking-Space
15:30 UhrAbschlussrunde
16:00 UhrEnde der Veranstaltung

Diese Konferenz ist nur für kommunale Personalräte im ver.di Bezirk Düssel-Rhein-Wupper.

Seminarnummer
D3-196161-087
Termin
11.07.2019
Seminarort
Düsseldorf - Malkasten
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
185 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 58 ,- € für Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Jugend- und Auszubildendenvertretungen
Personalräte (LPVG)
Freistellungen
§ 42 (5) LPVG
§ 58 LPVG
Fachbereich
FB 07 Gemeinden
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Ulrike Witzke
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: